as ist ein Webbund?

-Seiten mit ähnlichem Inhalt werden zu einem Web-Bund zusammengefasst.

- Webmaster, die dem Deutschen Ritterschaftsbund beitreten wollen, bewerben sich beim Inhaber des Webbund (Bundmeister), und dieser entscheidet über Aufnahme oder Ablehnung. Sie sehen schon: hier entstehen webübergreifende Communities sehr persönlicher Art.

- Dadurch, dass bei einem Webbund immer ein handverlesener Zusammenschluss (Bundmeisterkontrolle!) von Seiten ist, erfreuen sie sich bei Webusern steigender Beliebtheit ("Schrottseiten", wie sie oft von Suchmaschinen "ausgespuckt" werden, bleiben hier ausgeschlossen!).

nd: wozu?

Durch die Teilnahme an einem Webbund:

- bekommt Ihre Webseite mehr qualifizierten Traffic (und zwar in Form wirklich interessierter Besucher, da sich ein Webbund ja üblicherweise auf ein inhaltliches Thema beschränkt)

kommen Sie selbst in Kontakt mit Webmastern themenverwandter Webseiten(ein Umstand, der oft zu weiteren besucher- und gewinnbringenden Kooperationen führt.

§1. Pflichten des Antragstellers:

Mit dem Abschicken des Anmeldeformulars erklärt der Antragsteller die AGB gelesen zu haben und ihr ohne eine zusätzliche Aufforderung zuzustimmen.


Um beim Deutschen Ritterschaftsbund ein vollwertiges Mitglied zu werden, ist der Antragsteller verpflichtet das Mitglieder- Logo sichtbar für alle User auf seiner Internetseite zu platzieren. Ein Textlink reicht nicht für die Teilname am Deutschen Ritterschaftsbund aus. Etwaige Ausnahmen müssen vor der Antragstellung mit dem Deutschen Ritterschaftsbund geklärt werden.

Grund für eine Sperrung kann ein Verstoß gegen unsere AGB sein. Z.B. entfernen oder nicht anbringen des Mitglieder- Logo innerhalb von 24 Stunden nach Anmeldung oder sonstige Verstöße unserer AGB.

Die Mitgliederseiten werden vom Deutschen Ritterschaftsbund regelmäßig  überprüft.

Das entfernen des Mitglieder- Logo ohne vorige Abmeldung aus der Mitgliedschaft ist nicht gestattet. Zudem bitten wir um Benachrichtigung im Falle dass, das Mitgliederlogo auf eine andere Seite (als die bei der Anmeldung angegebene) versetzt wird.

Der Deutsche Ritterschaftsbund setzt seine Verlinkung immer auf die Seite der Mitglieder auf welcher das Mitgliederlogo plaziert wurde. 

§1a. Grundsätzliches:


Dieser Webbund-Service ist eine KOSTENLOSE Dienstleistung vom Deutschen Ritterschaftsbund. Alle Leistungen erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser Nutzungsbedingungen.

Bei Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen ist der Deutsche Ritterschaftsbund berechtigt, den Benutzer vom Dienst auszuschließen.

§2. Verfügbarkeit

Der Deutsche Ritterschaftsbund ist bemüht, eine ständige Verfügbarkeit des Webbund-Service zu gewährleisten. Ein Anspruch auf ständige Verfügbarkeit besteht jedoch nicht.

§3.

Es besteht ausdrücklich kein allgemeines Nutzungsrecht anunserem Webbund-Service. Die Entscheidung zur Bewilligung eines Aufnahmeantrages zur Nutzung unseres Webbund-Service bleibt grundsätzlich dem Betreiber vorbehalten.

§4.

Anbieter von Internetangeboten mit gesetzlich verbotenen (Warez-/Cracks-Angebote, Links auf solche Angebote oder illegale MP3-Files), radikalen, rassistischen, pornographischen, gewaltverherrlichenden, beleidigenden oder sonstigen nicht zulässigen Inhalten sind von der Nutzung dieses Webbund-Service ausgeschlossen. Weiterhin sind Benutzer mit nachweislich unseriösen Geschäftspraktiken von der Nutzung ausgeschlossen. Darüber hinaus behält sich der Deutsche Ritterschaftsbund das Recht vor, einzelne Benutzer und deren Accounts auch ohne Angabe von Gründen jederzeit zu löschen. Der Benutzer stellt den Deutschen Ritterschaftsbund frei von Rechten oder Klagen Dritter, die durch Eigenverschulden (Linking, Framing, Trafficdiebstahl, Kopieren und online stellen von urheberrechtlich geschütztem Material, Verbreiten von Spam, etc.) auftreten.

§5.

Der Deutsche Ritterschaftsbund behält sich eine stichprobenartige Inhaltsprüfung der beim Deutschen Ritterschaftsbund angemeldeten Seiten vor..

§6.

Der Benutzer schließt mit der Registrierung eines Accounts auf dem Deutschen Ritterschaftsbund ein Abonnement für unseren Newsletter ab und erklärt sich damit einverstanden, in unregelmäßigen Abständen per E-Mail über Sonderaktionen informiert zu werden.

§7.

Der Deutsche Ritterschaftsbund übernimmt keine Gewähr für die Funktionstüchtigkeit der zur Verfügung gestellten Systeme.

§8.

Der Deutsche Ritterschaftsbund ist nicht verpflichtet, bestehende Informationen, Daten und Dienste aufrecht zu erhalten, nicht zu unterbrechen oder zu ändern. Der Deutsche Ritterschaftsbund wird sich allerdings bemühen, im Falle der Ab- oder Aussetzung des Dienstes die Benutzer hierüber rechtzeitig vorher zu informieren.

§9.

Der Deutsche Ritterschaftsbund haftet nicht für eventuelle Schäden, die durch beworbene Seiten oder Scripte/Software von dem Deutschen Ritterschaftsbund entstehen.

§10.

Schlußbestimmungen und Salvatorische Klausel: Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis enstehenden Streitigkeiten ist Konstanz. Sollte eine Bestimmung der AGB unwirksam sein oder werden oder sollten die AGB unvollständig sein, so werden die AGB in Ihrem übrigen Inhalt davon nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung gilt durch eine solche Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise am nächsten kommt. Gleiches gilt für etwaige Lücken. Änderungen an den AGB werden den Mitglieder per Email zugeschickt. Die neuen AGB werden automatisch akzeptiert, sobald sich das Mitglied 2 Wochen nach der Änderungnicht abgemeldet hat.

Verantwortlich für den Inhalt:


Bundmeister des Deutscher Ritterschaftsbund


Herr Christoph Kenner                                                    

Konstanzer Strasse 24/2                                                                                     

78315 Radolfzell am Bodensee

                                                                   

Deutschland                                                                         


bundmeister@deutscher-ritterschaftsbund.de

.

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren.

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten.

Fürillegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.